Dipl. Dyskalkulietrainerin Monika Böhm (EÖDL) - www.zahlenmurx.at

Anzeichen einer Dyskalkulie/Rechenschwäche

Das Kind benötigt ungewöhnlich viel Zeit für Rechenoperationen und zeigt schnell einen Erschöpfungszustand.

Zahlenräume, Mengen, Größen, Formen, Distanzen können schlecht erfasst werden, die Verbindung zwischen Zahlenbegriff und Menge fehlt.

Rechensymbole (Plus, Minus, Divisions-und Multiplikationszeichen) werden nicht immer erkannt und/oder verwechselt.

Trotz intensiven Übens werden keine wesentlichen Fortschritte erzielt, Geübtes wird schnell wieder vergessen.

Auslassen von Ziffern.

Schwierigkeiten beim Überschreiten des Zehnerschrittes.

Zahlenreihen können nicht korrekt weitergeführt werden.

Falsche Wiedergabe von Zahlen beim Abschreiben.

Unmögliche Ergebnisse werden nicht bemerkt.

Schwierigkeiten beim Erlernen der Uhrzeit.